Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Roadmap Wissensmanagement

 

Institutionalisieren

Wenn eine oder mehrere der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft, sind Sie bereit für Stufe fünf.

  • WISSENSMANAGEMENT ist direkt mit Ihrem Geschäftsmodell verbunden
  • WISSENSMANAGEMENT wird an vielen Stellen im Unternehmen eingesetzt
  • Alle Mitarbeiter wissen, wie WISSENSMANAGEMENT Werkzeuge zu benutzen sind
  • Sie überprüfen Ihre WISSENSMANAGEMENT Strategie methodisch, identifizieren offene Punkte und prüfen, wie diese geschlossen werden können
  • Sie haben eine formelle Struktur, um WISSENSMANAGEMENT-Initiativen beizubehalten
  • Sie haben ein auf Ihre WISSENSMANAGEMENT-Initiativen abgestimmtes Belohnungssystem
  • Wissen zu teilen hat sich als Norm in Ihrem Unternehmen etabliert

 

Das sollten Sie tun

  • Betten Sie Ihre WISSENSMANAGEMENT-Initiativen in Ihr Geschäftsmodell ein
  • Ordnen Sie Ihre Organisationsstruktur und Ihre Budgets neu
  • Überwachen Sie das Befinden Ihrer WISSENSMANAGEMENT-Initiativen
  • Stimmen Sie Ihre Leistungsmessung und Ihr Belohnungssystem auf Ihre WISSENSMANAGEMENT-Initiativen ab
  • Gleichen Sie Ihre WISSENSMANAGEMENT-System mit Ihren lokalen Kontrollmechanismen ab
  • Machen Sie weiter …, Sie sind auf dem besten Weg.

 

BEACHTE: Nutzen des WISSENSMANAGEMENTS

Lässt sich der Nutzen von Wissensmaangement ganz konkret messen?
Der Nutzen von Wissensmanagement kann sich in ganz unterschiedlicher Weise zeigen; sowohl Kostenersparnis, als auch Qualitätssteigerung, Zeitersparnis oder Umsatzsteigerung können einzeln oder im Verbund in Erscheinung treten. Die einzelnen Nutzenaspekte wiederum können in unterschiedlichen Erscheinungsformen auftauchen, wie die folgenden Beispiele exemplarisch zeigen.

Kostenersparnis

  • Wiederverwendung von Ergebnissen, Vorgehensmodellen, Formularen …
  • Schnellere Integration neuer Mitarbeiter
  • Vermeidung finanzieller risiken
  • Geringerer externer Weiterbildungsaufwand durch besseres Training on the Job
  • Geringere Reisekosten dank Intranet

 

Qualitätssteigerung

  • Kompetenzen werden verteilt
  • Best Practices werden ausgetauscht
  • Dank Intranet denken mehrere Personen gemeinsam

 

Zeitersparnis

  • Vermeidung überflüssiger Arbeit
  • Schnellerer Zugang zu Experten
  • Bessere Kommunikation

 

Umsatzsteigerung

  • Mehr produktive Arbeit, weil weniger gesucht werden muss
  • Höhere Stundensätze